News der Bundes-CDL

CDL-Infoblatt - Abtreibung alleine und zu Hause: Die chemische Abtreibung ist auf dem Vormarsch

Die chemische Abtreibung alleine und zu Hause ist auf dem Vormarsch.Sie birgt allerdings gesundheitliche Risiken für die Frau, die Notfalleinweisungen steigen rapide. Auch können häusliche Straftaten an Frauen und Mädchen dadurch noch leichter vertuscht werden.Vor diesem Hintergrund hat die CDL ein

CDL Aktuell, Ausgabe 2/2022 vom September online abrufbar

Ab sofort ist die neue Ausgabe unseres 8-seitigen Mitgliederjournals "CDL-Aktuell" Nr. 2/2022 vom September online kostenlos im PDF-Format abrufbar. Darin informieren wir über aktuelle und anstehende biopolitische Ereignisse, diverse Lebensrechtsthemen und unsere Verbandsarbeit. Das Heft ist auch ge

Marsch für das Leben 2022: Große Pro-life-Kundgebung und Demonstration im politischen Zentrum Berlins

Rund 4.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer traten am Samstag, den 17.09.22 beim Marsch für das Leben in Berlin für umfassende Menschenwürde ein. Dies teilte der Veranstalter, der Bundesverband Lebensrecht (BVL) in einer Presseaussendung mit.Der Marsch für das Leben startete wie jedes Jahr mit einer g

PM: CDL fordert mehr Hilfen im Schwangerschaftskonflikt angesichts 11,5 Prozent mehr Abtreibungen

Am Dienstag hat das Statistische Bundesamt die Abtreibungszahlen für das 2. Quartal 2022 veröffentlicht. Hierzu nimmt die Bundesvorsitzende der Christdemokraten für das Leben e. V. (CDL), Susanne Wenzel, wie folgt Stellung:„Die Abtreibungszahlen steigen auch im 2. Quartal deutlich an. Setzt sich die

UN-Resolution fordert Zugang zu „sicherer Abtreibung“

Am 02.09.22 nahm die UN-Generalversammlung eine entsprechende Resolution ohne Abstimmung an. Der Zugang zu „sicherer Abtreibung“ gehöre zur Förderung der Menschenrechte aller Frauen, heißt es in dem UN-Dokument.Dies berichtete die katholische "Tagespost" am 05.09.22.

Videoclip zum Welttag der Suizidprävention am 10.09.11: „Reden kostet nichts – Schweigen schon“

Anlässlich des Welttages der Suizidprävention am 10.09.11 veröffentlichte das Nationale Suizidpräventionsprogramm ein Social Spot zur Suizidprävention.Es ist eine Produktion der Universität Würzburg und KFH Media unter der Regie von Frau Kim Fabienne Hertinge. Der eindringliche zweieinhalbminütige V



CDL auf YouTube

Hubert Hüppe spricht auf der Demonstration gegen den Praenatest von Lifecodexx in Konstanz

CDL Deutschland

Christiane Lambrecht: keine Sterbehilfe - keine Lizenz zum Töten

CDL Deutschland

CDL - Christiane Lambrecht zur aktuellen Sterbehilfe-Debatte im Bundestag

CDL Deutschland

Gerhard Steier spricht auf der Demonstration gegen den Praenatest der Lifecodexx AG in Konstanz

CDL Deutschland

Michaela Schatz spricht auf der Demonstration gegen den Praenatest der Lifecodexx AG in Konstanz

CDL Deutschland

Gerhard Steier auf der Demonstration gegen den Praenatest der Lifecodexx AG in Konstanz

CDL Deutschland

Carmen Huber spricht auf der Demonstration gegen den Praenatest der Lifecodexx AG

CDL Deutschland

Prof. Holm Schneider spricht auf der Demonstration gegen den Praenatest der Lifecodexx AG

CDL Deutschland

Connie Albert spricht auf der Demonstration gegen den Praenatest der Lifecodexx AG in Konstanz

CDL Deutschland

Mechthild Löhr spricht auf der Demonstration gegen den Praenatest der Lifecodexx AG in Konstanz

CDL Deutschland

Josef Dichgans spricht auf der Demonstration gegen den Praenatest der Lifecodexx AG in Konstanz

CDL Deutschland

Demonstration gegen den Praenatest der Lifecodexx AG in Konstanz

CDL Deutschland